Weltweit einmalig: Bürogebäude aus dem 3D-Drucker in Dubai

Buerogebaeude-aus-dem-3D-Drucker-in-Dubai

Museum of Future

Bald soll in Dubai das weltweit erste Bürogebäude entstehen, das vollständig aus dem 3D-Drucker kommt. Damit wird die Stadt einmal mehr ihrem Ruf für ungewöhnliche Bauwerke gerecht. Schließlich ist es nicht das erste Mal, dass man von einem außergewöhnlichen Bauprojekt aus Dubai hört. Man erinnere sich nur an den „Burj Khalifa“, der mit seinen 828 Metern derzeit den Titel des höchsten Gebäudes der Erde innehat, oder die künstlich angelegte Inselgruppe „The World“. Ein Haus aus dem Drucker war dabei jedoch noch nie im Gespräch.

Es ist noch gar nicht so lange her, da galt das 3D-Druckverfahren noch als reine Spielerei. Doch mittlerweile scheint es keine räumlichen Grenzen mehr zu geben: Schon vor einigen Monaten haben wir über ein chinesisches Bauprojekt berichtet, in dem funktionale Wohnhäuser aus dem Drucker den Wohnungsengpass in der bevölkerungsreichen Republik ausgleichen sollen. In Dubai geht es jedoch nicht nur um die reine Funktion, sondern auch und vor allem um Design.

Das Bürogebäude aus dem Drucker ist der erste Teil des „Museum of Future“, das 2017 eröffnet werden soll. Mit einer Grundfläche von 186 Quadratmetern bietet es nicht nur einiges an Platz, sondern kann auch durch sein kubisches Design überzeugen. Obendrein kommt sogar die Inneneinrichtung aus dem sechs Meter hohen Drucker.

„Dieses Gebäude beweist die Effizienz und Kreativität des 3D-Drucks, der unserer Ansicht nach eine wichtige Rolle dabei spielen wird, die Bereiche Bauwesen und Design zu revolutionieren“, erläuterte Seine Hoheit Mohammed Al Gergawi, VAE-Minister für Kabinettsangelegenheiten und Vorsitzender des VAE-Nationalkomitees für Innovation.

Mit dem 3D-Druckverfahren können 50 bis 70 Prozent der Produktionszeit und bis zu 80 Prozent der Arbeitskosten senkt werden. Zudem fällt weniger Bauschutt an. Viele Vorteile, die in der Hausbaubranche für diese Technik sprechen.

von Jörg Gottschling

Quelle: www.ingenieur.de

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Chronischer Querdenker im #Hashtag-Fieber, Digitale Native, Social-Irgendwas und bloggender Blogger
Jörg Gottschling
Share

About Jörg Gottschling

Chronischer Querdenker im #Hashtag-Fieber, Digitale Native, Social-Irgendwas und bloggender Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.