Facebook lässt Unternehmen bluten!

Facebook ist gnadenlos, vor allem gnadenlos konsequent. Seit geraumer Zeit schraubt das größte und für Unternehmen noch immer wichtigste soziale Netzwerk die Reichweiten von Firmen-Fanpages mehr und mehr herunter. Die Gründe liegen auf der Hand: Erstens will Facebook mit den professionellen Nutzern gutes Geld verdienen. Zum Zweiten – und das liegt in der Natur der Sache – wird versucht, die Post-Flut einzudämmen, die die Timelines der Fans überflutet, sodass ein Gutteil der eingehenden Nachrichten ungesehen „durchrutscht“.
Nicht wenige in der Branche behaupten deshalb: Ohne (teure) Werbung wird Facebook für Unternehmen bald schon nicht mehr funktionieren.

Was tun? Immer mehr Zeit und Geld in Facebook stecken und die Budget-Spirale in schwindelnde Höhe treiben?
Es gibt einen anderen Weg: Professionelles Content-Marketing, das netzweit – also auch in Facebook – strategisch sauber angelegt und kreativ umgesetzt wird. Denn „Edge Rank“ sei Dank, werden Posts, die User „wünschenswert“ = informativ und nutzbringend finden, weiterhin den kostenlosen, direkten Weg in die Nachrichtenströme der Fans und Freunde finden; oder zumindest deutlich kostengünstiger. Wenn, ja wenn es „guter“ Content ist, den man verbreitet.

Sicher ist: Facebook will die Kuh melken und macht es uns schwerer. Richtig ist aber auch: Mit intelligentem, relevantem Content kann man die virale Verbreitung von Botschaften nach wir vor erreichen!

von Nadine Reinold

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.