Neue Wege zum Endkunden – Key-Account-Management neu gedacht

Posted on by

Aufgrund der schwierigen Ausgangssituation am Markt versuchen Key-Account-Manager nun verstärkt, neue Projekte, Produkte und Kampagnen zu entwickeln, um ihre wertvollste und natürlich gewinnbringendste Kundschaft bei Laune und Interesse zu halten, um auch in Zukunft zufriedenstellende Umsätzen zu erwirtschaften. Dies kostet mitunter viele Jahre Forschung und Entwicklung, die Erfolgschancen stehen in den Sternen.

Wir haben intensiv darüber nachgedacht, wie wir unsere Kunden dabei unterstützen können, diesem Trend entgegenzuwirken und sind dabei auf eine ebenso einfache, wie geniale Methode gekommen. Fassen wir kurz zusammen:

  1. Haushersteller möchten ihren Kunden auch in Zukunft Innovation bieten können und guten Umsatz erwirtschaften.
  2. Großhändler versuchen, gegen die Windmühle „Onlineshopping“ zu kämpfen und ihre Produkte zu verkaufen.

Anzeige-BannerUnsere Idee: Warum nicht beide zusammenbringen und mit ihnen gemeinsam Projekte entwickeln, die Innovation und Entwicklung fördern, interessant und attraktiv für die Medien wie für die Bauinteressenten sind? Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Direkter Kontakt zu Entscheidern beider Seiten, ein stärkeres Medieninteresse, sehr wahrscheinliche, langfristige Kooperationen und – natürlich – steigende Umsätze auf beiden Seiten.

 

Um genau das zu erreichen, müssen wir allerdings umdenken. Weg von den Zwischenhändlern, den Präsentationsflächen, den festen Bindungen an Standorte, hin zum direkten Blick auf den Endkunden. Und, richtig, auch der Handel sollte sich in Zukunft verstärkt an die Endverbraucher wenden.

Wie das funktioniert? Mit neuen Points of Sale.

Beispiele für erfolgreiche Firmen-Kooperationen mit der Prometheus Bau-Marketing.community finden Sie hier.


Habe wir Ihr Interesse geweckt? Dann warten Sie nicht lang und kontaktieren Sie uns:

Share