Google Trends: Jetzt mit Themensuche in Echtzeit

Google Trends_echtzeitDa hat sich der Suchmaschinengigant Google aber wieder ein nettes Spielzeug einfallen lassen: Denn bei „Google Trends“ sind alle Suchbegriffe, die gerade hoch im Kurs stehen, auf einem Blick abrufbar – und dass in Echtzeit. Gerade für Journalisten, die auf der Suche nach heißen Themen aus dem Netz den digitalen Anschluss nicht verlieren wollen, bietet das neue Feature im Such-Tool eine Menge Daten. Doch auch Marketing Manager und SEOler erhalten einigen nützliche Informationen an die Hand.

Das 2012 gestartete Google Trends bietet seit kurzem die Möglichkeit, aktuelle Suchtrends der letzten 24 Stunden abrufen zu können. Dabei kann man auf Länder sowie themenbezogen (Business, Gesundheit, Schlagzeilen, Sport, Unterhaltung sowie Wissen/Technik) seine Suche eingrenzen. Ist ein Thema gefunden, erhält der Nutzer mit einem Klick weitere Daten über konkrete Suchbegriffe, verwandte Themen bis hin zu relevante Schlagzeilen und noch genauer Aussagen über die regionale Verbreitung (Bundesländer/ Städte).

Google Trends für SEOler

Neben der aktuellen Neuerung bietet Google Trends noch einige andere, feine Werkzeuge. Denn wer dem aktuellen Trend nicht hinterher laufen muss, der kann über die Suchfunktion auch einen eigenen Suchbegriff eingeben und erhält, insofern der Begriff wichtig genug ist, weitere Informationen über dessen Relevanz von 2004 bis heute. Neben Suchzahlen, die in den Kategorien „Websuche“, „Bildersuche“ oder „Youtube“ spezifiziert werden können, sind dabei auch kombinierte Suchanfragen und Keywords aufgelistet.

Der Clou: Es können, was wohl für viele SEOler interessant sein dürfte, Suchbegriffe in dieser Art gegenübergestellt werden.

In unserem Beispiel haben wir nach „Fertighaus“ und „Massivhaus“ gesucht. Das Ergebnis ist eindeutig: Der Begriff „Fertighaus“ hat in den letzten zehn Jahren ein deutliche höhere Relevanz im Internet – er scheint jedoch auch rückläufig zu sein. Die wichtigste Suchanfrage besteht hierbei in der Kombination „Fertighaus Preise“ und vor allem süddeutsche Städte, wie Heilbronn, Ulm und Regensburg, bilden die Zentren mit den meisten Suchanfragen über diesen Begriff.

Google Trends_Fertighaus_2015

Fazit:

So übersichtlich war eine kostenlose Keyword-Analyse selten. Wir hätten uns jedoch gewünscht, dass gerade die Zahlen in der Zeitgrafik noch besser aufgeschlüsselt gewesen wären. Aber für den Moment bietet Google Trends mehr als nur eine kleine Spielerei, um auf dem Laufenden im Internet zu bleiben und selber oben in den Suchtrends mitspielen zu können.

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Chronischer Querdenker im #Hashtag-Fieber, Digitale Native, Social-Irgendwas und bloggender Blogger
Jörg Gottschling
Share

About Jörg Gottschling

Chronischer Querdenker im #Hashtag-Fieber, Digitale Native, Social-Irgendwas und bloggender Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.