LIVVI und Houzz: zwei Hausportale gehen neue Wege

livvi xxxxxWie kann es sein, dass sowohl der „arme“ Student als auch die Kleinfamilie und der Architekt, sich auf ein und demselben Portal herumtreiben? Die Antwort heißt

„LIVVI“ oder „HOUZZ“. Diese Portale gehen neue Wege.

LIVVI wirbt damit, Ratgeber, Branchenführer und Erlebnisplattform zu sein. Bei Houzz sieht das ganz ähnlich aus. Wir haben uns das ganze mal genauer angeschaut. Was sofort auffällt: Man hat viel zu „gucken“. Jeder, der sich auch nur ein bisschen für Design, Dekorieren oder Wohnen interessiert, verfällt den beiden Seiten sofort. Von der günstigen Ikea Vase bis zur Lampe von Foscarini Caboche ist alles mit dabei.

Dienen diese Seiten tatsächlich auch als Ratgeber oder sind sie nur schön anzuschauen?

Ihr wollt ein Haus bauen, es renovieren oder aufstocken? Dann bieten die beiden Hausportale 4.0 eine kompetente Plattform hierfür. Wie kommt man an ein passendes Grundstück? Welche Bauweise passt zu mir? Welche Heizung und Lüftung ist nicht nur zeitgemäß, sondern auch zukunftstauglich? Antworten auf diese Fragen findet ihr in den vielen Redaktionsbeiträgen, die auch immer mit schönen Bildern versehen sind :). Man kann sich diese Portale ganz einfach als eine Art Marktplatz vorstellen. Interessenten rund um den Hausbau und Deko, als auch Spezialisten in diesen Gebieten tummeln sich auf diesem Portal; eine Win-Win Situation auf beiden Seiten.

Branchenführer

Beide werben mit der Behauptung Branchenführer und das „Nonplusultra“ der Hausportale zu sein. Das sei mal so dahingestellt. Die beide Portale machen jedenfalls einen sehr professionellen Eindruck, insbesondere auch dann, wenn man sich die Akteure hinter den Seiten anschaut. Hinter dem kecken Namen „LIVVI“ steckt der renommierte Zeitschriftenverlag CPZ (City Post Zeitschriftenverlags GmbH) sowie SUIT ein Marken- und Designspezialist. Magazine wie „Das Einfamilienhaus“ oder „Unser Haus“ sind bekannte Titel des Zeitschriftenverlages.
Hinter den Gründervätern von Houzz stehen eigentlich zwei Privatpersonen. Das Gründerpärchen, welches in Amerika im Silicon Valley ihr neu erworbenes Haus einrichten wollte, ist aus den bestehenden Zeitschriften und Hausportalen in Amerika nicht schlau geworden. Daraufhin gründeten sie kurzerhand dieses Portal. Houzz, das als kleines Projekt 2009 in Amerika gestartet ist, hat heute eine weltweite Community mit mehr als 35 Millionen Wohnspezialisten, Designinteressierten und Hausbesitzern.HOUZZ xxxxx

Besonderheit: Was macht LIVVI und HOUZZ so anders?

Es sind die vielen Kleinigkeiten, die in der Menge den Charme der Portale ausmachen. Eine Besonderheit ist das Erscheinungsbild der beiden Webseiten, welches dem eines Blogs sehr ähnelt. Auch die Reiter der Website sind vielseitiger als auf manch anderen vergleichbaren Seiten. Neben den Reitern „Haus und Energie“, gibt es Themen wie „Wohnstile“ und „Wellness“ bei LIVVI und „Deko und Outdoor“ bei Houzz. Recht sympathisch ist auch die Info@-E-Mail Adresse bei LIVVI. Generelle Fragen richtet man hier nämlich an hallo@livvi.de :).

Auf den Punkt gebracht sind diese Hausportale mehr als ein Wissensupdate rund um das Thema Haus, sie sind auch Erlebnisplattform und Inspiration.

Quellen:
www.houzz.de/
www.houzz.de/aboutUs
www.livvi.de/
www.livvi.de/ueber-livvi/
www.morgenpost.de/startups/

Ann-Catrin Eckstein

Ann-Catrin Eckstein

Eckstein, Eckstein, alles muss versteckt sein...
Ann-Catrin Eckstein
Share

About Ann-Catrin Eckstein

Eckstein, Eckstein, alles muss versteckt sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.