Im Netz gefunden: Ein guter SEO-Text stellt sich vor

SEO

Das Bau-Marketing-Team staunte nicht schlecht, als ein kleiner SEO-Text plötzlich da war und seinen Umfang präsentierte. Dabei wirkte der SEO-Text von außen ganz klein und unmerklich, doch als der SEO-Text seinen Mantel öffnete, verschluckte einige so manches Suchworte im Munde: Die Potentiale und Möglichkeiten des SEO-Textes waren so vielversprechend, wie seine Keywords für sich standen – ein prachtvolles Exemplar eines SEO-Textes.

Doch was wollte der kleine SEO-Text gerade von der Bau-Marketing Community?

Der SEO-Text war nicht dumm und wusste um seine Stärke. Der SEO-Text suchte einen Job und ihm war klar, dass das Bau-Marketing Community nur klug-konstruierte und zielgerichtete SEO-Texte für Ihre Arbeit gebrauchen konnte.

Backlinks sind natürlich wünschenswerte Qualitäten, die ein SEO-Text mitbringen kann. Jener SEO-Text überzeugte jedoch durch gleich eine ganz Hand voll guter Backlinks, Links und Weiterleitungen auf interessante Berichte und namenhafte Seiten.

Traffic, Klicks und teilen auf Social Media? Für diesen SEO-Text kein Thema mehr. Der SEO-Text zeigte fast schon Abnutzungserscheinungen. Doch durch eine geschickte Verknüpfung von Signalwörtern, Keywords und Schlüsselwörtern und eine gesunde Verteilung dessen innerhalb der Satzkonstruktionen, Absätzen und Wortaneinanderreihungen hat sich der SEO-Text durch seine qualitative Genauigkeit für Suchalgorithmen besten für eine Stelle bei Bau-Marketing qualifiziert.

Keine Frage: Dieser SEO-Text hatte überzeugt und wurde ein Teil der Bau-Marketing Community.

Und was ist das Problem anderer SEO-Texte?

Das größte Problem anderer SEO-Texte sind ihre Länge in Satz und Wort. Oft zu kurz, selten zu lang, hapert es bei diesen schlechten SEO-Texten an deren Fähigkeit im Internet gefunden zu werden. Allzu oft fehlt den meisten schlechten SEO-Texten auch das Gewisse etwas. Denn neben einer geschickten Verknüpfung der richtigen Keywords mangelt es in diesen SEO-Texten an Sinn und Raffinesse. Ein guter SEO-Text will nicht nur gefunden werden, sondern auch informieren und unterhalten.

Der Idealfall sieht übrigens etwa 300 Wörter pro SEO-Text vor – aber wer zählt schon…

von Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Chronischer Querdenker im #Hashtag-Fieber, Digitale Native, Social-Irgendwas und bloggender Blogger
Jörg Gottschling
Share

About Jörg Gottschling

Chronischer Querdenker im #Hashtag-Fieber, Digitale Native, Social-Irgendwas und bloggender Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.