HoHo, HoBeHo? – Welthöchstes Holzhochhaus für Wien

Ho-Ho in Wien

Das Projekt „HoHo“ von RLP Rüdiger Lainer+Partner (zvg)

Während wir Holzbaufreunde hierzulande ein siebengeschossiges Holzgebäude in Berlin und den KAMPA-Achtgeschosser K8 feiern, wollen unsere Österreichischen Nachbarn weit höher hinaus: In Wien wird aktuell das höchste Holzhaus der Welt geplant! Das Holz-Hochhaus „HoHo“ (kein Lacher) soll mit 24 Etagen in rund 84 Metern gipfeln. Wow!

Natürlich war die Hochburg des Wiener Schmähs schon immer eine Reise wert. Doch künftig erst recht – spätestens, wenn das HoHo bereits Anfang nächsten Jahres empor wachsen wird.

Fazit: Österreich kann höher, Deutschland kann Holz. Denn im Unterschied zum KAMPA K8, bei dem es sich um eine aufwändige, reine Holzkonstruktion handelt, kommt HoHo nicht ohne Beton aus. Es soll in sogenannter Hybridbauweise errichtet werden, bei der u.a. der Aufzugsschacht in Beton gebaut wird und ein stabilisierender Betonring pro Stockwerk reinkommt. Vielleicht sollte das Objekt also besser HoBeHo (Holz-Beton-Hochhaus) heißen 😉

Quelle: xing-news.com

Norbert Weimper

Norbert Weimper

Work-Live-Balance? Bei selbstständig Kreativen bilden Arbeit und Freizeit die zwei Seiten der spannenden Medaille #Leben.
Norbert Weimper
Share

About Norbert Weimper

Work-Live-Balance? Bei selbstständig Kreativen bilden Arbeit und Freizeit die zwei Seiten der spannenden Medaille #Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.